Förderverein
Bildung für Kranke
Kinder und Jugendliche
München e.V.

Vilshofener Straße 6a
81679 München
Tel. 089-981 048 71 (AB)
Fax 089-981 086 22
info@bildung-bei-krankheit.de

Spendenkonto
Stadtsparkasse München
IBAN: DE14 7015 0000 0053 1438 89
BIC: SSKMDEMMXXX

Wer fördert, ermöglicht.

Der im Jahr 2003 gegründete „Förderverein Bildung für kranke Kinder und Jugendliche München e.V.“ unterstützt die schulische Bildung kranker Kinder und Jugendlicher, die in ihrer körperlichen und /oder psychischen Entwicklung in der Schullaufbahn stark beeinträchtigt sind und deshalb geeigneter Fördermaßnahmen bedürfen.
Mehr...
 

Über Uns

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, kranke Kinder und Jugendliche in ihrem Recht auf Bildung zu unterstützen.
Mehr...

Der Vorstand

Der Kernvorstand besteht aus drei Personen (Vorsitzende, Schatzmeister, Schriftführerin). Zusätzlich wurden zwei Fachkräfte aus der Sonderpädagogik berufen.
Mehr...

Die Satzung

Vereinssatzung
Mehr...

Geförderte Projekte

Schule für Kranke

Schulen für Kranke unterrichten und erziehen Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Alle kranken Schülerinnen und Schüler in Bayern haben ein Recht auf Bildung.
Mehr...

Honorarunterricht

Der Förderverein finanziert Unterrichtsstunden an der Schule für Kranke, die von Honorarlehrkräften durchgeführt werden.
Mehr...

Heimatschulbesuche

Eine schwere Erkrankung ruft viele Fragen und Ängste hervor, nicht nur bei dem erkrankten Kind und dessen Familienangehörigen, sondern auch bei den Mitschülern. Deshalb ist eine altersgemäße Information und Aufklärung der Mitschüler, bei der die Sorgen der Kinder aufgenommen, Fragen kindgerecht und offen beantwortet und Vorurteile ausgeräumt werden, äußerst wichtig. Je nach Alter sind für die Kinder ganz verschiedene Aspekte der Krankheit bedeutsam und interessant.
Mehr...

Fotoprojekte

Aufgreifen möchten wir an dieser Stelle das Fotoprojekt 2010.
Mehr...

Kunstprojekte

Kunstprojekte unterstützen kreative Bedürfnisse und entwickeln vielseitige schöpferische Begabungen.
Mehr...

Deutschunterricht als Zweitsprache

Die Schule für Kranke München erzieht und unterrichtet Kinder und Jugendliche, die wegen einer längeren Erkrankung ihre Heimatschule nicht besuchen können.
Mehr...

weitere Förderungen

Fortbildung für Unterricht mit Flüchtlingskindern, SchuPS Tagung 2015, Münchner Initiativen, HOPE -Kongress 2010
Mehr...

Initiativen

Klinikneubauten

Dass Kinder bei schweren Erkrankungen (chronisch, längerfristig oder akut) schulisch betreut werden müssen, entspricht dem gesetzlichen Auftrag, grundgelegt in der Verfassung , Recht auf Bildung, in der Behindertenkonvention und § 5 Krankenhausschulordnung.
Mehr...

Engagement in politischen Gremien

Wir engagieren uns für die gesetzliche Verankerung der Möglichkeiten im Krankheitsfall.
Mehr...

Flüchtlingshilfe

Schulische Integration von traumatisierten Kindern mit Fluchterfahrung und Ausbildung für ehrenamtliche Personen für Unterricht Deutsch als Zweitsprache.
Mehr...
 

Helfen

Spenden

Mit Ihrer Geldspende helfen Sie uns, die Bildung kranker Kinder und Jugendlicher zu gewährleisten.
Mehr...

Aus dem Alltag kranker Kinder

Sara

In einem fremden Land Voller Verzweiflung und Angst in einem fremden Land stand ich am Fenster und sah das erste Mal ein kleines Stück Deutschland. Einige Wochen früher hatte ich noch in einem grauen, freudlosen Krankenhaus in meiner islamischen Heimat gelegen. Die Diagnose hieß Leukämie. Mit über 40 Grad Fieber war ich dann auf Fluchtwegen, (…)
Mehr...

Gedicht

Ergebnisse einer Deutschstunde
Mehr...

Fr. Schüppert

Jessica Barbara Schüppert Realschullehrerin Schule für Kranke Als ich zu Beginn meiner Arbeit an der Schule für Kranke Patienten auf der onkologischen Station einer Münchner Kinderklinik Mathematikunterricht erteilte, traf ich auf eine Gymnasiastin der 8. Jahrgansstufe, die ich hier Jessica nenne. Um mir ein Bild über den Wissensstand der Schülerin zu machen, ließ ich mir (…)
Mehr...

Katrin

Magersucht: Meine Geschichte Ich weiß nicht genau, wieso ich vor 6 Jahren angefangen habe magersüchtig zu werden. Doch es war viel Durcheinander in meiner Familie und auch sonst so viel: Zahnspange, Heuschnupfen, Aufstieg ins Gymnasium. Und dass meine Cousine gemeint hatte, ich wäre zu dick. Damals war ich 1,45 m groß und wog 35 kg. (…)
Mehr...

Fr. Augenstein

Neues Herz und dann? … Dagmar Augenstein Lehrerin Schule für Kranke Susanne M., 17 Jahre alt (Name geändert), wurde Ende März bei uns aufgenommen. Sie kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt, hat seit ihrer Geburt viele Kliniken kennenlernen und einige Operationen über sich ergehen lassen müssen und ist jetzt für eine Herztransplantation gelistet, d.h. (…)
Mehr...

Julia

Leben mit Diabetes Ich heiße Julia und bin 15 Jahre; im Alter von 11 Jahren habe ich Diabetes bekommen. Eigentlich kann ich mir heute kaum mehr vorstellen, wie es wäre, wenn ich nicht dauernd bedenken müsste, dass sich jede Aktivität und jeder Bissen auf den Blutzucker auswirken könnte. Trotzdem ist mir der Diabetes im letzten (…)
Mehr...

Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche
Mehr...

Eltern und Förderer

Eltern und Förderer
Mehr...

Presse

Mediengalerie

Sehen Sie mehr zu unseren Aktionen, Projekten und Arbeiten
Mehr...